Tel: 0176 / 44612401
Email: svenlippert@freenet.de
Bläsergruppe Lauenburg-Süd

Bläsergruppe Lauenburg-Süd

Read More

Gut Görtz 2022

In Anbetracht der Tatsache, dass sich nach dem Kontakt mit der Landesbläserobfrau abzeichnete, dass die Teilnehmerzahl auf dem diesjährigen Landesbläserwettbewerb überschaubar bleiben würde, war für uns schnell klar, dass wir den Wettbewerb mit unserer Teilnahme unterstützen müssen. Viele Bläsergruppen sahen sich aufgrund der Auswirkungen der Coronapandemie wohl noch nicht in der Lage, wieder einen Wettbewerb zu bestreiten. Nachdem beim letzten Wettbewerb im Jahr 2018 in Husum in unserer Wertungsklasse „G“ noch zwölf Jagdhornbläsergruppen aus Schleswig-Holstein und 4 Gästegruppen teilgenommen haben, waren es auf dem 66. Landesbläserwettbewerb auf Gut Görtz, Heringsdorf am 12. Juni 2022 lediglich 6 Gruppen aus Schleswig-Holstein, 2 Gruppen aus Niedersachsen und eine Gruppe war eigens aus Schweden angereist.

Neben dem Veranstaltungsort, der sich bereits bei früheren Wettbewerben als hervorragend geeignet erwiesen hat, haben die Organisatoren bspw. mit der Möglichkeit des Erwerbs des Jagdgebrauchshornbläserabzeichens oder dem Gottesdienst gleichwohl eine ansprechende und kurzweiligen Veranstaltung auf die Beine gestellt. Nicht zuletzt trug das hervorragende Wetter zum Gelingen bei.

Auf die ausgelosten Pflichtsignale „Elch tot“, „Das Hohe Wecken“ und „Das Ganze, Treiben zurück“ fühlten wir uns eben so gut vorbereitet, wie auf das Wahlpflichtstück „Tirolermarsch“ und unser Kürstück „Alles Glück der Erde“.

Angesichts der vorstehend erwähnten Umstände wussten wir, dass wir uns mit den vermutlich besten Bläsergruppen aus Schleswig-Holstein zu messen haben und das es dementsprechend ein sehr anspruchsvoller Wettbewerb werden würde. Mit der Erfahrung aufgrund der Teilnahme an früheren Landeswettbewerben und dem Bundeswettbewerb im Jahr 2019 lautete unser selbst gestecktes Ziel, von den möglichen 975 Punkten die Marke von 900 Punkten erstmals zu übertreffen.

Nach unserem Vortrag hatten wir allgemein ein gutes Gefühl und waren sicher, dass wir uns mit unseren Mitbewerbern durchaus messen konnten. Dass die Wertungsrichter unseren Vortrag allerdings sogar mit 946 Punkten bewertet hatten und das wir damit den vor uns platzierten Gruppen teilweise sehr dicht auf den Versen waren (955, 961, 967 und 972 Punkte) hat uns alle dann doch sehr überrascht. Unser Ziel haben wir zur Freude aller Teilnehmer damit deutlich übertroffen.